Sprachförderung im Kindergarten Regenbogenfische, Lohra: täglicher Stuhlkreis mit Gesprächsrunden heißt Zuhören, erlebtes Formulieren oder Ausdrücken. Auch Spiele oder Lieder übt Sprache.>

Sprachförderung

Evangelische     
Kindertagesstätte  
Heinrich-Naumann- Weg 6 / Schulstr. 11
35102 Lohra 
Tel.: 06462/8501

Öffnungszeiten:
7.30 bis 16.30
bzw. 17.00 Uhr

Wir unterhalten uns

In der KiTa begleitet uns Sprache den ganzen Tag, beim Spielen, Wickeln, Essen, An- und Ausziehen und Spazierengehen... Es ist wichtig, eine kommunikations- fördernde Atmosphäre zu schaffen. Wer sich wohl fühlt und Vertrauen in die Menschen seiner Umgebung hat, entwickelt Freude am Sprechen und probiert mutig Neues aus. Um diese Freude weiter zu entwickeln, sind diese verschiedenen sprachmotivierenden Angebote ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit:

  • Im täglichen Stuhlkreis haben wir Gesprächsrunden. Hier wird Zuhören, erlebtes Formulieren oder Ausdrücken eingeübt. Lieder, Geschichten gehören zum Ablauf des Stuhlkreises.

  • Fingerspiele begleiten mit Gestik und Mimik Gesprochenes, die Freude am Sprechen wird verstärkt, die Merkfähigkeit der Kinder wird trainiert.

  • Reime und Reimwörter erweitern den Sprachschatz der Kinder und bereiten Spaß.

  • In der Puppenecke wird Erlebtes durch Rollenspiele verarbeitet. Die Kinder lernen sich in die anderen hineinzuversetzen (Empathie). Hier wird Sprache eingesetzt und geübt, neue Worte werden hinzu gelernt.

  • Unser regelmäßiges Forschen gibt stets Anlass zur angeregten Gesprächen. Das erweitert zudem den Wortschatz, regt Sprachräume und Phantasie an.

  • In der Leseecke werden Bilderbücher betrachtet, verschiedene Situationen be- und verarbeitet.
  • Unsere „Leseomas“ kommen regelmäßig in die KiTa und lesen den Kindern vor.
  • In Kleingruppen bieten wir gezielte Musikangebote an, durch diese Angebote sollen verschiedene Sprachmelodien und Sprachklänge wahrgenommen werden (z. B. Klanggeschichten, Geräusche-Memory, Assoziationen).

Wir sehen und fördern das Kind ganzheitlich. Sprache, Bewegung, Sinnesschule und Wahrnehmungsförderung ist eine Einheit. Sprache lässt sich nur mit allen Sinnen und in Bewegung erfahren. Erst dann kann sich ein Sprachgefühl entwickeln. Dafür ist es sinnvoll, dem Kind Bewegungsanreize zu geben.