Träger, Kindergärten, Lohra, Kirche, Kirchengemeinde Lohra, Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW), Regenbogenfische>

Träger

Evangelische     
Kindertagesstätte  
Heinrich-Naumann- Weg 6 / Schulstr. 11
35102 Lohra 
Tel.: 06462/8501

Öffnungszeiten:
7.30 bis 16.30
bzw. 17.00 Uhr

Wir sind Teil der Kirchengemeinde Träger unserer Kindertagesstätte ist die Evangelische Kirchengemeinde Lohra in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW). Das biblisch, christliche Menschenbild als grundlegender Wert wird im Leitbild der Kindertagesstätte und in der persönlichen Überzeugung der Mitarbeiterinnen deutlich. Eine enge Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde ist ausdrücklich gewünscht. Unsere Evangelische Einrichtung ist christlichen Grundwerten verpflichtet.

Sie ist offen für alle, unabhängig von Herkunft, Kultur, Religion und Sprache. Kinder mit Behinderungen gehören selbstverständlich dazu. Unser Glaube an Jesus Christus trägt unser Leben und somit auch unser erzieherisches Handeln.

„Kinder stellen Fragen nach Anfang und Ende, nach Sinn und Wert ihrer selbst und nach dem Leben und Tod“ (Zitat Bildungsplan). Auf diese Fragen bieten wir durch unser Vorleben und durch vielfältige Bildungsangebote Antworten an. Dabei ist es uns wichtig, einerseits offen und respektvoll zu sein für die Unterschiedlichkeiten der verschiedenen Anschauungen, andererseits eine grundlegende Vorstellung unseres Glaubens vorzuleben. Konkret werden diese Bildungsziele in unserer Einrichtung wie folgt umgesetzt:

  • Durch das Zusammenleben in der Kindertagesstätte ergeben sich situationsbedingt immer wieder Gesprächsanlässe zu christlichen Themen. Diese werden aufgegriffen und entsprechend der Situation erarbeitet (mit einzelnen Kindern oder der gesamten Gruppe).
  • Gemeinsame Mahlzeiten, die mit einem Lied oder Gebet anfangen sind täglicher Bestandteil der Arbeit.
  • Jeden Freitag versammeln sich alle Kinder und Erzieherinnen zum Wochenabschluss. Dort wird eine religiöse oder ethische Geschichte erzählt, die von Mut, Vertrauen und anderen wichtigen Grunderfahrungen berichten.
  • Vor kirchlichen Festen (Weihnachten, Erntedank, Ostern etc.) hören und besprechen wir in Kleingruppen oder im Stuhlkreis biblische Geschichten und Symbole, die auf die jeweiligen Feste ausgerichtet sind.
  • Die Kindertageseinrichtungen bereiten jeweils zwei bis drei Familiengottesdienste im Jahr vor – dort finden Begegnungen mit der christlichen Gemeinde statt.


Ziele unserer religionspädagogischen Arbeit sind:

  • Kindern den Glauben vermitteln (Grundwissen) 
  • Kinder Gemeinschaft erfahren lassen
  • Werte erlebbar machen (Nächstenliebe, Rücksicht nehmen, Wertschätzung) 
  • Das Kirchenjahr gemeinsam erleben (Advent, Weihnachten, Fastenzeit, Ostern, Erntedank, St. Martin) 
  • Gemeinsam beten und danken